Allgemeine Infos und Hinweise zur kommunalen Abfallentsorgung in der Stadt Erlensee

Für die Entsorgung von Restmüll stehen in Erlensee die Gefäßgrößen 60l-, 80l-, 120l- sowie 240l-Gefäße zur Verfügung. Für 1-2 Personen-Haushalte gibt es dabei die Sonderregelung, das 80l-Restmüllgefäß auch als Monatstonne zu nutzen. Größere Wohneinheiten können mit 1,1 m³-Restmüllcontainern ausgestattet werden. Bei der Zuteilung von Restmüllbehältervolumen ist dabei immer zu beachten, dass für jeden Bewohner lt. den Bestimmungen der Abfallsatzung ein Mindestvolumen von 20 l im Monat vorgehalten werden muss.

Altpapiergefäße werden wegen der großen Menge an Altpapier für beide Stadtteile nach Abfuhrbezirken getrennt voneinander abgefahren. Der zutreffende Abfuhrbezirk kann auf der Vorderseite des Abfallkalenders aus dem dortigen Straßenregister entnommen werden. Papiermengen, welche das Füllvolumen des Altpapiergefäßes übersteigen, können auf dem Bauhof zu den Öffnungszeiten kostenlos abgegeben werden. Eine Bereitstellung auf oder neben die Altpapiertonne ist nicht zulässig. Größere Mengen an Altpapier und Kartonage aus dem gewerblichen Bereich sind von der Annahme am Bauhof jedoch ausgeschlossen.

Die Leerung der Biotonnen erfolgt in den Monaten Mai bis November wöchentlich. Geruchsbelästigungen können so reduziert und die im Herbst anfallenden Grünschnitt- und großen Laubmengen auf diese Weise bequemer entsorgt werden. Zusätzliche Mengen an Grünabfällen dürfen jedoch nicht über die im Rathaus am Empfang käuflich zu erwerbenden Gartenabfallsäcke neben die Biotonne zur Abfuhr bereit gestellt werden, da diese nur für die Gartenabfall-Straßensammlungen und für die Anlieferungen zu den samstägigen Gartenabfall-Annahmeterminen verwendet werden dürfen.

Für die Abfuhr der gelben DSD-Gefäße sowie der gelben Säcke ist die Firma Veolia zuständig und in allen Fragen bzw. bei Austausch von defekten Gefäßen der Ansprechpartner (Service-Hotline für die 240l-Tonnen: 06184/9272-0 und für die 1,1 m³-DSD-Container: 06661/9696-0). DSD-Säcke werden im Rathaus am Empfang ausgegeben.

Sperrige Abfälle werden getrennt nach Holzsperrmüll und Restsperrmüll auf Abruf entsorgt und müssen rechtzeitig im Rathaus am Empfangunter der Service-Nr. 9151-0angemeldet werden.

Vom Frühjahr bis Spätherbst werdensamstags zu den jeweiligen Annahmeterminen sperrige Gartenabfälleim Bauhof und am alten Rathaus in Rückingen in der Zeit von 8.00 bis 11.30 Uhr entgegengenommen. Daneben werden im Frühjahr und Herbst sperrige Gartenabfälle, Grünschnitt und Laub über eine Gartenabfall-Straßensammlung abgefahren. Lose Materialien wie Grünschnitt und Laub dürfen dabei nur in Papiersäcken, dies aber in unbegrenzter Menge, abgefahren werden. Die entsprechenden Gartenabfallsäcke können im Rathaus am Empfang kostengünstig erworben werden.

Sondermüll kann an zentraler Stelle in der Stadtmitte vor dem Rathaus (Rathausvorplatz) am Sondermüllmobil des Main-Kinzig-Kreises abgegeben werden. Die jeweiligen Annahmetermine und die Annahmezeiten sind auf der Vorderseite des Abfallkalenders im unteren Bereich vermerkt.

Eisen- und andere Metallteile (sog. Metallschrott) können unter der Woche immerdienstags und donnerstags von 8.00 – 12.00 Uhr und von 12.30 – 15.00 Uhr am Bauhof abgegeben werden. Zudem besteht die Möglichkeit, diese Teile auch an den im Abfallkalender aufgeführten samstäglichen Annahmeterminen in der Zeit von 8.00 – 11.30 Uhr auf dem Bauhof abgeben zu können. Die Einnahmen aus dem Verkauf des Metallschrotts fließen in den Gebührenhaushalt Abfall ein und kommen so allen Gebührenzahlern zu Gute. Große, schwere bzw. sperrige Metallteile können problemlos über örtliche Altmetallhändler entsorgt werden. Hierzu gibt das Fachamt gerne nähere Auskunft.

Defekte Elektrogroßgeräte können über das kreiseigene UnternehmenAQA gGmbHunter der Servicenummer 06051/9710-33333 kostenlos zur Abholung angemeldet werden. Über die Elektrokleingeräteentsorgung werden Elektrokleinteile - sogenannter Elektronikschrott (E-Schrott) – über die zentrale Annahmestelle auf dem Bauhof gesammelt und der stofflichen Wiederverwertung zugeführt. Hierzu zählen auch ausgediente Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen. Diese sind durch die Befüllung mit Quecksilber als Sondermüll eingestuft und dürfen daher nicht über die Hausmülltonne entsorgt werden. Autobatterien (sog. Starterbatterien) können am Sondermüllmobil oder am Bauhof abgegeben werden. Es erfolgt dort jedoch keine Pfanderstattung.

 

Altmedikamente dürfen über die Restmülltonne der ordnungsgemäßen Entsorgung zugeführt werden, da diese durch die thermische Behandlung des Restmülls im Müllheizkraftwerk schadlos für die Umwelt verbrannt werden können.

Im Eingangsbereich des Rathauses befindet sich die zentrale Sammelstelle zur Sammlung von wiederverwertbaren Materialien. Altkorkmaterialien, alte Gerätebatterien, leere Tinten- und Tonerpatronen sowie alte CDs und DVDs können über die dortigen Sammelbehälter entsorgt und der stofflichen Wiederverwertung zugeführt werden. Ausgemusterte Videokassetten sind als Restmüll eingestuft und somit über die Hausmülltonne zu entsorgen. Ausgediente Alt-Handys können im Rathaus am Empfang abgegeben und damit der Verwertung zugeführt werden.

Altglas (Hohlglas), Altkleider sowie ausgediente Schuhe werden jeweils über spezielle Sammelcontainer entsorgt, welche über das gesamten Stadtgebiet verteilt bereit stehen. Die einzelnen Standorte entnehmen Sie bitte der jeweiligen Rubrik auf der Rückseite des Abfallkalenders.

Für die Entsorgung von tierischen Hinterlassenschaften wurden in Erlensee eine große Anzahl an Hunde-Hygiene-Stationen zur Ausgabe und zum Einwurf von Hundekotbeuteln eingerichtet. Hundebesitzer können diese Beutel aber auch über die zentrale Ausgabestelle im Rathaus am Empfang erhalten. Die Nutzung dieser Hygiene-Stationen stellt einen wichtigen Beitrag zur Reinhaltung unserer Stadt dar.

Das umfangreiche Müll-ABC auf der Rückseite des Abfallkalenders gibt einen guten Überblick und weitere viele Infos über die Abfallentsorgung in unserer Stadt.

Für Rückfragen stehen die zuständigen Mitarbeiter der Stadtverwaltung unter der Rufnummern 9151-0 (Empfang) bzw. unter der Nummer 9151-22 bzw. 23 (Fachamt) zur Verfügung.

Der komplette Abfallkalender kann auch über die Homepage der Stadt Erlensee unter http://www.erlensee.de/ downgeloadet werden.

Ihr Amt für Abfallwirtschaft

Downloadszum Download einer Datei auf das Disketten-Symbol klicken.

335.4 kB
Abfallkalender-Stadt-Erlensee-2017.pdf

23.4 kB
Standorte-Hunde-Hygiene-Stationen-11-2016.pdf

124.6 kB
Abfallentsorgung-Hinweise-auf-Tuerkisch.pdf

1.4 MB
Abfallentsorgung-Hinweise-auf-Arabisch.pdf

15.5 kB
Meldung-einer-illegalen-Muellablagerung.pdf

77.2 kB
Merkblatt-Haushaltsaufloesung.pdf

137.5 kB
Kleinmengenannahme-Hailer-2011-pdf.pdf