Presse-Mitteilungen

zurück

1. Ökostrom-Tankstelle in Erlensee am Rathaus-Parkplatz in Betrieb

[Erlensee, 06.09.19]

 

Oliver Habekost, Prokurist der Kreiswerke Main-Kinzig GmbH, und Bürgermeister Stefan Erb nahmen diese Woche gemeinsam die erste Stromtankstelle für die Stadt Erlensee in Betrieb. Ab sofort können Besitzer von Elektromobilen den Ökostrom der Kreiswerke auf dem Rathaus-Parkplatz kostenlos tanken.
Bereits 2010 hatte das regionale Versorgungsunternehmen die erste Stromtankstelle im Main-Kinzig-Kreis in Betrieb genommen. Damals waren deutschlandweit gerade einmal rund 1.600 E-Fahrzeuge gemeldet – zum Stichtag 1. Januar 2019 waren bereits 83.200 Elektroautos in Deutschland zugelassen (Quelle: Statista.com).
„Damit ist die Elektromobilität deutlich ins Rollen gekommen“, so Oliver Habekost von den Kreiswerken. Eine wichtige Voraussetzung für den weiteren Ausbau der E-Mobilität sei neben einer verlässlichen und bezahlbaren Fahrzeugtechnologie der weitere Ausbau der erforderlichen Infrastruktur zum Betanken der Fahrzeuge. Als weitere Option sollte allerdings verstärkt die Möglichkeit des Ladens zuhause über eine Wallbox forciert werden. „Und auch dies konsequenter Weise durch erneuerbare Energien, die im besten Fall über die eigene PV-Anlage auf dem Hausdach gespeist wird“, so Habekost.  Hierdurch würden erhebliche Mengen an Kohlenmonoxid, Kohlendioxid und Stickstoffoxid eingespart. Jüngst wurde in Erlensee die 13te E-Tankstelle des Regionalversorgers in Betrieb genommen. Bürgermeister Stefan Erb ist erfreut, dass der Parkplatz am Rathaus nun  einen weiteren Anlaufpunkt für E-Mobilität darstellt.
Wie an allen Ladesäulen im System der Kreiswerke können hier Autofahrer von Elektromobilen ab sofort barrierefrei Ökostrom tanken. „Aktuell ist der Ökostrom noch kostenfrei. Dies wird aber zukünftig nicht zu halten sein. Später erfolgt die Zahlung ganz unkompliziert per kostenloser App oder man scannt einfach den auf der Säule aufgebrachten QR-Code mit dem Smartphone,“ erklärt Oliver Habekost.  Auch um die Wahl des richtigen Steckers brauche man sich keine Sorgen machen: Jede der Säulen sei nach europäischem Standard mit einer Ladesteckdose Typ 2 und einer Ladeleistung von 22 kW ausgerüstet. „Wir wissen, dass das Thema E-Mobilität auch für die Menschen im Kreisgebiet immer wichtiger wird und wollen diesen Bereich auch in Zukunft konzeptionell weiterentwickeln“, so Oliver Habekost abschließend.

 
Eine von 13 Stromtankstellen im Main-Kinzig-Kreis: Am Rathausplatz in Erlensee können Elektroautos ab sofort kostenlos aufgetankt werden. Bürgermeister Stefan Erb informierte sich  vor Ort über technische Details. Das Foto zeigt ihn zusammen mit Prokurist Oliver Habekost und Jürgen Reimer von den Kreiswerken Main-Kinzig GmbH. Foto: Petra Behr