Presse-Mitteilungen

zurück

Stadtlauf und Wasserbüffelfest: Bunte Ballonkreationen und Pommes "die Renner"

[Erlensee, 02.09.19]

Siegerehrung; Tayfun war der Schnellste, Leilani die Jüngste

Alles hat gepasst an diesem Sonntag beim 5.  Stadtlauf  an der historischen Wasserburg:  Bei bestem Spätsommerwetter versammelte sich eine gewachsene Zahl von Läuferinnen (insgesamt 134) und  alle liefen erstmals die neue Vier-Kilometer-Laufstrecke, vorbei an den Wasserbüffeln. Viele gutgelaunte Gäste feierten bis in den Abend hinein im Garten der Wasserburg.
Die Bestzeit von 15:58 Minuten lief Tayfun Dag, ein 17-jähriger Schüler aus Erlensee. Zehn Sekunden später erreichte Kevin Paulus das Ziel. Die jüngste Mitläuferin,  Leilani Sovanyka, geboren am 26. Juli 2019, lag beim Lauf im Kinderwagen, die älteste Läuferin war mit 74 Jahren Reinhild Harbecke.

 

Geschafft, aber stolz waren die Schülerinnen der  5. Klassen der Georg-Büchner-Schule – mit 21 Läuferinnen  stellten sie die größte Gruppe dieses 5. Stadtlaufs.  
Bei der anschließenden Tombola im Garten der Wasserburg konnte Bürgermeister Stefan Erb zusammen mit Karin Herring von der Deutschen Multiple-Sclerose-Gesellschaft  (dmsg) die Hauptpreise der Tombola vergeben. Jede/r gemeldet Mitläufer/in hatte mit einer Losnummer die Chance zu gewinnen.
Der Erste Preis, ein Mountainbike ging an Irene Lauhoff, ein modernes TV-Gerät konnte Gertrud Stolper mitnehmen und Valerie Stupp gewann eine  Jahreskarte fürs Erlenseer Hallenbad. Bürgermeister Stefan Erb bedankte sich bei allen Teilnehmerinnen und Helfern sowie der Deutschen Multiple-Sklerose-Gesellschaft, Landesverband Hessen.
Den erzielten Spendenbetrag von 920 Euro stockte der Rathauschef, wie alljährlich auf, diesmal  auf 1.000  Euro. Stefan Erb freute sich, dass sich wieder einmal mehr Teilnehmer für den guten Zweck bewegten und im Vergleich zum vergangenen Jahr, diesmal 20 Teilnehmer mehr dabei waren. 

 

Wasserbüffelfest

Um die Mittagszeit begrüßte Erste Stadträtin Birgit Behr zusammen mit Bürgermeister Stefan Erb und Gast Heiko Kasseckert die Gäste und eröffnete offiziell das Wasserbüffelfest.
Als Wasserbüffelbeauftragte und Schirmherrin lud sie alle Besucher ein, dieses schöne Familienfest mit  vielfältigem Programm  zu genießen. Erstmals konnten die Planwagen direkt an den Weideswiesen mit der Büffelherde vorbeifahren.Die Ponys wurden von den Kindern im Garten begrüßt und Schlangen bildeten sich noch bis in den Abend hinein bei  Ballonkünstlerin Liane, die mit ihren bunten Kreationen für viel Freude sorgte.


Die Zusammenlegung des Stadtlaufes mit dem Wasserbüffelfest  zeigte sich erneut als gelungenes Konzept. So hatten viele Läufer/innen am frühen Vormittag nach dem Lauf nicht nur Durst, sondern auch schon Appetit auf Würstchen oder Braten mit Krautsalat. Der Run auf Pommes war wieder einmal so groß, dass gegen 13 Uhr schon eine Nachbestellung beim Großhändler geordert wurde.  In geselligen Runden saßen alle dann beisammen. ´
Die musikalische Umrahmung  mit lockerer Countrymusik vom Duo „Big T“ und die Vorführung der Line Dancer „Applejack’s“ sorgten für passende Unterhaltung. 

Kinderschminken und Malaktionen sowie Ringewerfen auf Gips-Büffelköpfe sorgten für Abwechslung bei den kleinen Besuchern. Außerdem nutzten viele Kinder den Spielplatz im Garten der Wasserburg, deren Ambiente sich wieder einmal als perfekter  Veranstaltungsort präsentierte.