Presse-Mitteilungen

zurück

Langsamer durch Erlensee: Neue Messtafeln installiert

[Erlensee, 05.07.19]

 

Zwei neue Geschwindigkeits-Messtafeln mit wechselnden Standorten hat das Ordnungsamt der Stadt Erlensee angeschafft und jüngst in der Friedensstraße installiert.  Die Anwohner freut´s, wenn vor ihrer Tür nicht mehr so gerast wird.  Den einen oder anderen Autofahrer vielleicht auch, wenn er/sie neuerdings an zwei Stellen mit einem freundlichen grünen Lächeln, also dem digitalen Smiley-Gesicht, und einem DANKE belohnt wird. Wer sich nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit hält, der wird mit einem unfreundlichen Smiley in Rot daran erinnert, das Tempolimit einzuhalten.

„Gerade in Wohngebieten und da, wo viele Kinder auf ihren Wegen zu Kindergärten und Schulen unterwegs sind, müssen die Tempolimits beachtet werden. Die Installation der neuen Tafeln ist eine erste Maßnahme, um die Autofahrer optisch daran zu erinnern, wie schnell sie fahren“, sagt Fachbereichsleiter Marc Schilling. Die Messtafeln sind mobil einsetzbar und wechseln die Standorte je nach Bedarf. Auf der Liste der Standorte für diese Anzeigetafeln stehen als nächstes die Langstraße und  Fallbachstraße.

Mittels moderner Technik in den Messgeräten werden die Geschwindigkeiten jedes vorbeifahrenden Fahrzeuges aufgeführt und in einer Statistik ausgewertet. „So können wir künftig den tatsächlichen Bedarf nach mobilen Geschwindigkeitsmessungen ermitteln“, so Schilling. Wer sich also in Zukunft nicht mehr über mobile Blitzer ärgern möchte, sollte sich daran gewöhnen, einen prüfenden Blick auf die Messtafeln zu werfen und es zur Gewohnheit werden zu lassen,  Tempolimits einzuhalten.

Dann bleibt der Blitzer als weitere Maßnahme vielleicht erspart.

Grünes oder Rotes Gesicht – die Autofahrer können über´s Gaspedal selbst entscheiden, ob das Gesicht auf den neuen Geschwindigkeits-Messtafeln ihnen freundlich gesonnen ist. Mit dieser Maßnahme des Fachbereichs Öffentliche Sicherheit und Bürgerservice sollen Verkehrsteilnehmer optisch daran erinnert werden, wie schnell sie unterwegs sind. Beim Fototermin an der Friedensstraße, einem ersten Standort, überzeugten sich Bürgermeister Stefan Erb, FBL Marc Schilling und die Ordnungspolizeibeamten Acheropita Romio und Georg Schäfer von der Funktionstüchtigkeit der digitalen Geräte.

Foto: Petra Behr