Presse-Mitteilungen

zurück

Kurzweiliger Märchennachmittag für Jung und Alt im Haus Rosengarten

[Erlensee, 03.12.18]

 

Das Seniorenbüro der Stadt Erlensee, das Haus Rosengarten und die Georg-Büchner-Schule haben am vergangenen Mittwoch einen generationsübergreifenden Märchennachmittag für Jung und Alt veranstaltet. Kinder wie Senioren hatten gemeinsam sehr viel Spaß.

Kerstin Daus, Deutsch- und Theater-Lehrerin an der Georg-Büchner-Schule, hatte mit ihren Schülern kurze Szenen und Spiele zu bekannten Märchen vorbereitet. Zunächst spielten Schüler der 6. Klasse das Märchen „Schneewittchen und die Sieben Zwerge“, was schon gleich zu viel Applaus sorgte. Danach folgten kurze Ratespiele der Zehntklässler. Sie hatten eine Aktivierungsbox vorbereitet, in die sie Dinge gelegt hatten, die an bekannte Märchen erinnerten. Die Besucher sollten dann erraten, um welche Märchen es sich handelte, wie zum Beispiel eine Kugel mit einem Frosch, die das Märchen „Froschkönig“ symbolisierte. Weiter ging es mit Rätseln und kurzen Szenen, bei denen die Senioren und Kinder ebenso die jeweiligen Märchen erraten sollten. Dabei erwiesen sich die Besucher als richtige Märchen-Kenner.

Nach einer kurzen Gesprächsrunde, bei denen sich die Schüler und Senioren über ihre Lieblingsmärchen austauschten wurde abschließend noch ein Märchen vorgelesen. Die Kinder hatten viel Spaß und auch die Senioren zeigten sich überaus begeistert und schwelgten in Erinnerungen.

Szene aus „Schneewittchen und die Sieben Zwerge“

 

Die Besucher waren begeistert

 

Die Besucher erwiesen sich als richtige Märchen-Kenner

 

Schüler der 10. Klasse spielen kurze Szenen aus bekannten Märchen