Presse-Mitteilungen

zurück

Einladung zum Römerspielplatz-Fest

[Erlensee, 11.10.18]

 

Herzliche Einladung zum Herbstfest auf dem Römerspielplatz Erlensee
mit Begegnungen, Gesprächen, Kennenlernen und der Sängerin MELANIE TERRES
Gipsy-Music-Frischzellen für die Ohren, Balsam für die Seele


WANN: Sonntag, 21. Oktober 2018, 12-15 Uhr
WO: Römerspielplatz Erlensee, Am Römerbad 1, 63526 Erlensee


Wir freuen uns, ein schönes Herbstfest gemeinsam mit Ihnen zu begehen.


Das interkulturelle Zusammen- Wirken und -Leben auf dem Römerspielplatz in Erlensee nimmt mit
einem weiteren Aktionstag deutlich an Fahrt auf und die Aktivitäten zur Neugestaltung des
Spielplatzes ziehen weitere Anwohner/innen und Nutzer/innen an, die hier und dort mithelfen.
Am 21.10. wollen wir noch einmal die Beteiligten zusammen bringen und über die Planungen für
den Jahresausklang und über die Projekte in 2019 reden. Hier kommen Menschen zusammen und
lernen sich kennen, hier wird gemeinsam etwas unternommen und so treten Vorurteile und
Hemmungen in den Hintergrund. Der Römerspielplatz wird zu einem interkulturellen Treffpunkt,
und das großzügige Areal bietet dafür auch die besten Voraussetzungen.


Es entsteht als Mitmachbaustelle ein Gartenbereich, federführend hier sind sehr engagierte
AnwohnerInnen, gemeinsam mit jungen Sinti-Müttern und deren Kindern.


Diese streichen gemeinsam mit der GWA-Mitarbeiterin Alexandra Ihrig Sitzgelegenheiten an und
übernehmen das Anstreichen weiterer Spielgeräte.


Schüler und Schülerinnen der Georg-Büchner-Schule haben sich im Rahmen ihres Projektjahres für
den Römerspielplatz entschieden, bringen kreative Ideen ein und engagieren sich einmal
wöchentlich aktiv an der Neu- und Umgestaltung einzelner Bereiche auf dem Spielplatz. So
entwickelt sich der Römerspielplatz zur Begegnungsstätte all dieser verschiedenen Gruppen,
Kulturen und Ethnien, die in schönem Austausch und Dialog miteinander sind. Dieses offene
Miteinander möchten wir gerne feierlich begehen.


Die Veranstaltung wird musikalisch unterstützt von der Sinteza Melanie Terres, die in ihren Liedern
ihre ungarisch-tschechischen Wurzeln besingt. Ihre Songtexte sind in Romanes, der Sprache der
Sinti.


Sie handeln von den Sitten ihrer Vorfahren, den Lebensgeschichten ihrer Ahnen, die allesamt
Musiker waren, und der Liebe zu beiden Kulturen und deren Menschen. Sie verschreibt sich der
Gipsy-Music mit Leib und Seele und erläutert die Inhalte ihrer Lieder kurz in Deutsch ohne sie
direkt zu übersetzen, was dem (Ehren)-Kodex der Sinti entspricht.


Sie besingt ihre Jugend als Sintikind in Deutschland und ihre Erfahrungen als im Leben stehende
Frau des 21. Jahrhunderts. Beides sind ihre Wurzeln.


Fürs leibliche Wohl ist gesorgt und der Eintritt ist frei. Lassen Sie sich überraschen.


Für Rückfragen steht Alexandra Ihrig unter ihrig@buergerverein-erlensee.de oder 01575-
1643144 zur Verfügung. Träger dieses Projektes ist der Bürgerverein Soziales Erlensee,
gefördert vom Bundesfamilienministerium im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie
leben!“.