Presse-Mitteilungen

zurück

Bürgermeister Stefan Erb gratuliert den Tagesmüttern Rohna Mehrabuddin und Cindy Ennin zur bestandenen Aufbauqualifizierung

[Erlensee, 10.08.18]

 

In diesem Jahr haben zwei weitere Tagespflegepersonen der Stadt Erlensee das Angebot der Zentralstelle für Kinderbetreuung des Main-Kinzig-Kreises angenommen und bildeten sich erfolgreich nach den neusten Richtlinien des Bundesprogramms „Kindertagespflege“ weiter.

Dies nahm Bürgermeister Stefan Erb zum Anlass, Rohna Mehrabuddin und Cindy Ennin zur bestandenen Prüfung herzlich zu gratulieren und sich näher über ihre Arbeit und über ihre Weiterbildung zu informieren.

Da Rohna bereits seit fünf und Cindy seit acht Jahren sehr erfolgreich als Kindertagespflegepersonen arbeiten, war die erste Frage des Bürgermeisters an die beiden, ob sie denn überhaupt noch etwas Neues lernen konnten. Diese Frage wurde von beiden mit einem klaren „Ja“ beantwortet, denn in diesem Tätigkeitsfeld lerne man nie aus. Es sei sehr wichtig, sich permanent fortzubilden, um den Kindern im Rahmen des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplanes die bestmögliche Betreuung anbieten zu können.

Wie zufrieden die Eltern mit der Betreuung ihrer Kleinen im Kindertagespflegeprojekt der Stadt Erlensee sind, zeigte die Auswertung der jüngsten Elternbefragung im Frühjahr dieses Jahres. Durch die Bank wurde die Betreuungsleistung mit der Note 1 oder 2 bewertet. Die Leiterin des Kindertagespflegeprojektes der Stadt Erlensee, Sandra Wunder, ergänzt: “Auch die positiven Rückmeldungen aus den Kitas sprechen für sich. Bei der Überleitung in die Kita zeigt sich, dass die Kinder, die bei einer Tagespflegeperson betreut wurden, sich sehr schnell in den Kita-Alltag integrieren können und in vielen Bereichen bereits sehr selbständig sind, zum Beispiel, was das Aus- und Anziehen, die Ordnung oder das Essen betrifft.“ 

Seit dem vergangenen Jahr wird der Main-Kinzig-Kreis im Rahmen des Bundesprogramms „Kindertagespflege“ als Modellstandort gefördert und bietet das neue, umfangreiche Qualifizierungskonzept „Kompetenzorientierte Qualitätshandbuch Kindertagespflege“ (QHB) für die Tagespflegepersonen des Kreises und alle, die Tagespflegeperson werden wollen, an. Ziel der umfangreichen Ausbildung ist es, auf die bereits vorhandenen Kompetenzen aufzubauen und dazu beizutragen, die aus der Landschaft der Kinderbetreuungsangebote nicht mehr weg zu denkende, wertvolle Tätigkeit der Kindertagespflege weiter zu professionalisieren.

In Erlensee und Neuberg sind derzeit 12 Kindertagespflegepersonen tätig, die 50 Kinder betreuen können. Wer ebenfalls Interesse an einer Tätigkeit in der Kindertagespflege oder an einem Betreuungsplatz im Kindertagespflegeprojekt der Stadt Erlensee hat, kann sich bei Sandra Wunder, Tel.: 06183/9151-501, Mail: swunder@erlensee.de oder Yasemin Bülbül, Tel.: 06183/9151-502, Mail: ybuelbuel@erlensee.de informieren.

Rohna Mehrabuddin, Cindy Ennin, Bürgermeister Stefan Erb und Sandra Wunder mit den Tagespflegekindern. Auf dem Schoß des Bürgermeisters das derzeit jüngste Kind des Tagespflegeprojektes: Hannah, 7 Monate fühlt sich offensichtlich pudelwohl :-)

 

Bestens ausgestattet: Cindy Ennin und ihre Tagespflegekinder machen mit dem „Familienbus“ Erlensee unsicher.