Kindertagesstätte "An der Gende"

An der Gende 9
63526 Erlensee - Rückingen
   
Kontakt: 
Brigitte Hofmann-Röder (Leiterin)       
Florian Fülling (stellv. Leiter)

Telefon:   06183/9151-570
FAX:         06183/9151-579
E-Mail:     kitagende@erlensee.de

Träger:  Stadt Erlensee

Betreuungszeiten:   7.00 – 17.00 Uhr

Betreuungsangebot: Kindertagesstätte und Hort mit Mittagessen (Catering)

So viele sind wir:
Die Einrichtung verfügt über insgesamt 113 Betreuungsplätze:
- 4 Kindergartengruppen  mit 90 Kindern im Alter von 3 – 6 Jahren
- 1 Hortgruppe mit 23 Kindern im Grundschulalter.
- Integration von Kindern mit Handicap

Ferien und Schließzeiten im Jahr: 
- drei Wochen während der Sommerferien 
- vom 23. Dezember bis zum 1. Montag im neuen Jahr
- bis zu 5 Schließtage im Jahr für Fortbildungsmaßnahmen, Personalversammlungen, Betriebsausflug
    
So sieht es bei uns aus: 
Außer den Gruppenräumen mit ihren vielfältigen Spielbereichen und Angeboten steht den Kindergartenkindern der Flurbereich, der Turnraum, eine Spielecke im Büro und  2 Außenspielplätze zur freien Nutzung zur Verfügung.
Für die Schulkinder im Hort gibt es 2 Räume zur Freizeitgestaltung und  für Hausaufgaben zu machen. Ein Mittelpunkt für alle ist die „Oase“, dort ist das freie Frühstücksangebot für die Kindergartenkinder
und die Schulkinder treffen sich zum Mittagessen. Ein Treffpunkt für Eltern ist das tägliche Elterncafè, das zum Reden, Austauschen  und Kennen lernen einlädt.

Der Alltag ist Ausgangspunkt zum Lernen: 
- individuelle Begleitung der Kinder auf dem Hintergrund ihrer unterschiedlichen Sozialisation, Herkunft und Kultur
- Kindern Zeit und Raum geben, ihren Entwicklungsbedürfnissen nachzugehen,
  ihre Lernthemen zu verfolgen und an ihren Erfahrungen zu  wachsen
- Kindern das Wort geben, zuhören und Gesprächsanlässe schaffen

Die Zusammenarbeit mit den Familien ist  wesentlicher Bestandteil der pädagogischen Arbeit im Sinne einer gemeinsamen Entwicklungsbegleitung zur Förderung und Bildung der Kinder.
Im Verständnis mit den Eltern in Erziehungspartnerschaft zu stehen, bieten wir unterschiedliche Formen der Mitwirkung und Beteiligung an:
- Entwicklungsgespräche – beratende Einzelgespräche
- Elternabende – Themenbezogene Elternabende
- Mitwirkung der Eltern und Familien (Schwimmbad – Besuche, Durchführung von Festen)
- Gemeinwesenarbeit (Markttag, Kooperation mit Bücherei)
- Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat (aktueller Austausch, Informationsfluss, gemeinsame Absprachen, Beschwerdemanagement)

Wir kooperieren mit den Institutionen vor Ort, sowie mit Grundschulen, Frühförderstellen, Beratungsstellen und  Jugendamt.

Das gibt es bei uns Extra:  Angebote für Kinder und Erwachsene im Familienzentrum