Ausschüsse der Stadtverordnetenversammlung

Zur Vorbereitung ihrer Beschlüsse bildet die Stadtverordnetenversammlung aus ihrer Mitte Ausschüsse. Die Ausschüsse beraten im Auftrag des Parlamentes und sollen der Stadtverordnetenversammlung entscheidungsreife Beschlußvorschläge vorgeben. Die Aufgaben der einzelnen Ausschüsse sind nach Sachgebieten abgegrenzt. Alle Ausschußsitzungen sind öffentlich. In der laufenden Wahlperiode wurden nach dem Stärkeverhältnis der in der Stadtverordnetenversammlung vertretenen Fraktionen folgende Ausschüsse mit folgenden Zuständigkeiten gebildet:

Haupt- und Finanzausschuß (Mitglieder)
Er ist zuständig für die Erstellung und Prüfung von Satzungen, Gebührenordnungen und Verträgen aller Art, für Eingaben und Beschwerden und für die Vorbereitung aller Entscheidungen, die eine finanzielle Auswirkung haben. Er ist zuständig für Fragen der Verwaltungsreform und den Einstieg in ein neues Steuerungssystem. Weiterhin für die Angelegenheiten des Grundstücksverkehrs, soweit diese ihm zur endgültigen Beschlußfassung übertragen wurden. Er ist außerdem immer dann zuständig, wenn die Zuständigkeit eines anderen Ausschusses nicht gegeben ist.

Sozialausschuß (Mitglieder)
Er ist zuständig für die Vorbereitung aller Entscheidungen, welche die Jugend, die Kinder, die Senioren, die behinderten Menschen, den sozialen Bereich, Kindergärten, den Sport und das kulturelle Leben und die damit in Zusammenhang stehenden Vereine und Verbände in der Stadt betreffen.

Bau- und Umweltausschuß (Mitglieder)
Er ist zuständig für alle Planungs- und Baufragen sowie für die Belange des Umweltschutzes und für die Forstangelegenheiten.