Jakobsweg

Gelbe Muscheln weisen den Weg
Jakobsweg mitten durch Erlensee

Bisher galt Erlensee, mit vier durch den Ort führenden Fahrradwegen und dem neuen Limes-Radweg, als Paradies für Radler mit idealen Lokalitäten zum Rasten und Regenerieren. Dies können nun auch Wanderer und Pilger auf einem offiziellen Pilgerweg, dem Jakobsweg, nutzen.

Die Markierung des Jakobsweges von Fulda bis nach Mainz erfolgt durch eine Beschilderung, die das Symbol einer gelben Muschel auf blauem Untergrund trägt.
Für diesen Weg wird das europäische Zeichen der Jakobsmuschel genutzt. Das Symbol ist auch auf vielen Strecken in Frankreich und Spanien angebracht. Der Jakobsweg soll so deutlich markiert werden, dass auch Pilger ohne Karte und Beschreibung problemlos den Weg Richtung Santiago de Compostela über Frankfurt, Mainz, Trier, Vezelay, Orleans, Limognes, Burgos, Leon in Spanien und wieder nach Hause finden. Dazu muss man nur wissen, dass die stilistische Muschel selbst die Richtung angibt. Der Knopf stellt Santiago vor, und die Strahlen sind die vielen Wege, die dorthin führen. Will man Richtung Santiago laufen, muss man dorthin, wo der Knopf hinzeigt. Will man wieder zurück, geben die Strahlen die Richtung vor.
Die ökumenische Initiative hierzu entstand vor zwei Jahren durch Herrn Pfarrer Fredy Henning, evangelischer Pfarrer in Rodenbach, und Klaus Schmitt aus Neuses, Diözesanvorsitzender der KAB im Bistum Fulda und wurde durch die Stadt Erlensee  - natürlich auch finanziell - unterstützt..

Am 8. Mai wurde der Weg offiziell in Anwesenheit von Bischof Prof. Dr. Martin Hein aus Kassel und Weihbischof Prof. Dr. Dietz aus Fulda eingeweiht. Ende Mai fand ein europaweiter Staffellauf zum heiligen Jahr von Polen nach Santiago durch das Kinzigtal statt und führte an der Langendiebacher Kirche vorbei. Die Staffel wurde von verschiedenen kulturellen Veranstaltungen in ganz Europa begleitet.


Bürgermeister Erb ist dementsprechend motiviert: „Dieser, jetzt so bekannte Wanderweg, wird unsere Stadt als Freizeitmittelpunkt weiter bekannt machen. Wir freuen uns auf viele neue Gäste, Wanderer und Pilger in Erlensee. Unsere Gaststätten und Vereine stehen zur Einkehr bereit."

  Weitere Informationen darüber finden Sie unter:


Deutsche Jakobswege

 

Bild v.l.: Streckenpate Ingo Biermann, Pfarrerin Katrin Klöpfel, Bürgermeister Stefan Erb, Carmen Bousonville und Peter Cord