Notdienst / Notruf

Was ist zu tun im Notfall?

Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt Telefon: 112
Notruf Polizei: Telefon: 110

Inhalt eines Notrufs: 

  • Was ist passiert ?(Kurze Beschreibung der Notfallsituation)
  • Wo ist der Unfall- bzw. Notfallort ?(Genaue Ortsangabe mit z.B. Stockwerk, Zufahrtsmöglichkeit, .....)
  • Wieviel Personen sind betroffen ?
  • Welche Art der Verletzung bzw. der Erkrankung ?
    (Genaue Angaben über den Zustand der verunfallten bzw. erkrankten Person)
  • Warten auf Rückfrage !!
    (Die Mitarbeiter erfragen z.B. noch die Telefonnummer)
  • Legen Sie erst auf, wenn der Einsatzbearbeiter in der Leitstelle keine weiteren Fragen an Sie hat .....

Ärztlicher Bereitschaftsdienst in Ihrer Nähe
deutschlandweiter, flächendeckender, tagesaktueller Notdienstplan www.apotheken.de/

oder

Ärztlicher Notdienst an Wochenenden

Ärzte:
Samstag 11.00 Uhr bis Montag 6.00 Uhr
Deutsches Rotes Kreuz
Tel: 0 61 81 / 7 58 58
Hauptstraße 75, Bruchköbel

Zahnärzte:
Zu erfragen beim Deutschen Roten Kreuz, DRK-Hanau
Tel: 0 61 81 / 1 06 - 0
Samstag von 14.00 bis 16.00 Uhr
Sonntag von 10.00 bis 12.00 und 15.00 bis 17.00 Uhr

Telefon: 0 61 81 / 7 58 58

Dienstbereite Apotheken
deutschlandweiter, flächendeckender, tagesaktueller Notdienstplan www.apotheken.de/

Krankenhäuser
Klinikum Hanau 06181 2960
St. Vinzenz-Krankenhaus Hanau 06181 2720
Kreiskrankenhaus Gelnhausen Tel. 06051 / 870

Krankentransporte Tel. 06051/19222

Notfall-Fax für Gehörlose Tel. 112

Giftnotruf Mainz

Beratungsstelle bei Vergiftungen für Hessen und Rheinland-Pfalz
II.Med.Klinik der Johannes-Gutenberg-Universität
Langenbeckstraße 1
Tel.: 06131/19240
Infoline: 06131/232466
Fax: 06131/176605
Link: http://www.giftinfo.uni-mainz.de/

Sperr-Notruf 116 116
bundesweite kostenfreie Notrufnummer zum Sperren von beispielsweise ec-/maestro-Karten und Kreditkarten. 

Telefonseelsorge 0800-1110-0-111,-222