Presse-Mitteilungen

zurück

Spende: Spitzke SE sorgt für schönes Grün auf der Rädchenbahn

[Erlensee, 24.06.20]

 

Einen guten Zweck erfüllen die neuen Bäume und Sträucher, die jüngst für die Kleinsten in den KiTas in Rückingen eingepflanzt wurden: Dank einer Spende in Höhe von 2000 Euro der Firma Spitzke SE wurden entlang der Wege auf der Rädchenbahn mehrere schattenspendende Bäume sowie Johannisbeersträucher zum Naschen gepflanzt. Ebenso konnten bunte Zaunsichtschutzstreifen angeschafft werden. Die Grünanlage gehört zur evangelischen Pfarrgemeinde Rückingen, kann allerdings von der KiTa „An der Gende“ mitgenutzt werden.
Auf dem rund 600 Quadratmetern großen Gelände können die Kinder mit ihren Rädchen herumradeln. Dank zweier neuer Ahornbäume in ein paar Jahren wohl auch im Schatten der Bäume. Ein Zierapfelbaum, ein Amberbaum sowie mehrere Johannisbeersträucher sind ebenfalls mit den Spendengeldern angeschafft worden. Bürgermeister Stefan Erb, der zur Baumsetzung persönlich vorbeikam, freut sich über die Unterstützung: „Der Sommer hat gerade erst begonnen, und schon jetzt merkt man, wie wichtig Schattenplätze zum Spielen sind. Für solche Spenden sind wir sehr dankbar.“ Schon im vergangenen Jahr hatte die Firma Spitzke vorgeschlagen ihre alljährliche Spende für ein Projekt in der KiTa „An der Gende“ auszugeben. Das Unternehmen baut derzeit ihr neues Firmengebäude auf dem Erlenseer Fliegerhorst und plant bis Ende des Jahres nach Erlensee umziehen.  
Für die ausführenden Arbeiten sorgte die Firma Strutt aus Rodenbach. Beate und Reinhard Strutt lieferten die jungen Bäume zum Fototermin an und pflanzten sie mit Hilfe ihrer  Mitarbeiter ein. 

BU: Sie werden wachsen und dann Schatten spenden. Zur feierlichen Baumpflanzung kamen v.l.nr.: Miriam Zver (Leiterin der ev. KiTa Rückingen), Brigitte Hofmann-Röder und Florian Fülling  (beide Leitung KiTa An der Gende), Ullrike Stellmacher (ev. Pfarrerin der Kirchengemeinde Rückingen), zwei Mitarbeiter der Firma Strutt sowie Beate und Reinhard Strutt und Bürgermeister Stefan Erb.  Fotos: Petra Behr