Presse-Mitteilungen

zurück

Harry bringt „Buntes für Alle“

[Erlensee, 23.01.20]

 

Bis drei zählen, oder den eigenen Geburtsmonat wissen, das ist zuweilen nicht ganz so leicht, wenn man es denn ganz spontan machen soll, so wie die Kinder aus der KiTa in Rückingen. Immer dienstags kommt Harry zur musikalischen Früherziehung in den Turnraum. Er erzählt Geschichten und hat immer eine musikalische Überraschung dabei. Ganz oft ist aber auch Harry überrascht über die Reaktionen der Kinder. „Buntes für Alle“  bringt er immer mit. Manchmal hilft ihm eine tragbare Musikbox und es wird getanzt. Ein andermal sind es Instrumente, die kennengelernt und aktiv ausprobiert werden können. „Jeder macht hier aktiv mit“ und „Wir machen einen Kreis“ – das sind die Vorgaben für jede/n, die/der beim Besuch der 30 Minuten  für jede/n gelten. Also auch für die Frau von der Pressestelle der Stadt, die sich das Angebot eigentlich nur „mal anschauen“ und darüber berichten möchte, was da so gemacht wird, immer dienstags in der KiTa „An der Gende“.  
Beim Mitmachen erfährt sich die sogenannte Hemmschwelle vom Kinderstuhl aus tatsächlich besser. Und so begegnet auch Harry Wenz den Kindern möglichst auf Augenhöhe, wenn er mit ihnen singt, klatscht oder auf dem Boden stampft. „Die Kinder sind aktiv angesprochen, können mit  Stimme und Körper ihre Neigungen entdecken, werden neugierig und lernen sich so auch selbst ein bisschen mehr kennen“, sagt Harry Wenz, Leiter der Musikschule Main-Kinzig. Beim Boogie-Woogie aus der Musikbox darf heute wieder getanzt werden und jede/r kann seine Ideen für neue Gesten in der Gruppe vorstellen. „Ich hole die Kinder ab, da wo sie sich in ihrer Entwicklung gerade befinden, hier lacht keiner über den anderen, aber wir lachen immer ganz viel miteinander“, so der Musikpädagoge.  So lernen die Kinder beispielsweise, wie sich laut und leise, hoch und tief, schnell und langsam voneinander unterscheiden, oder wie toll sich im-Rhythmus-mitklatschen anhören kann. „Miteinander lernen, sich selbst erleben und ausprobieren“, ergänzt KiTa-Leiterin Brigitte Hofmann-Röder, ist in dieser Gruppe möglich. Gefördert wird die „musikalische Früherziehung“ in Erlensee seit rund vier Jahren über die Landesförderung für das Erlenseer Familienzentrum. Haben immer viel Spaß miteinander in der Gruppe zur „musikalischen Früherziehung“ in der Rückinger KiTa: Die Kinder, Erzieherinnen und Harry Wenz. Fotos: Petra Behr