Presse-Mitteilungen

zurück

Gedenken zum Volkstrauertag am Sonntag, 17. November auf dem Neuen Friedhof

[Erlensee, 13.11.19]

 

Der Volkstrauertag ist ein besonderer Gedenktag in Deutschland für die Opfer von Krieg und Gewalt. Er soll  auch mahnen und daran erinnern, wie kostbar ein Leben in Frieden ist. Die Evangelische Kirche und die Stadt Erlensee laden deshalb zum gemeinsamen Gedenken ein.
Neben Pfarrer Dieter Wichihowski und Bürgermeister Stefan Erb wird in diesem Jahr  auch Erwin Hirchenhain, Erster Vorsitzender des Geschichtsvereins Erlensee, anlässlich des achtzigsten Jahrestages nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges ein Wort an die Anwesenden richten. Den musikalischen Rahmen gestalten die Bläser des Posaunenchors. Die Bevölkerung ist zu dieser Gedenkfeier, die am Sonntag, 17. November, um 11.15 Uhr in der Trauerhalle des Neuen Friedhofes in Langendiebach stattfindet, herzlich eingeladen. „Auch wenn der Volkstrauertag als einer der stillen Gedenktage gilt, bedarf er unserer aktiven Teilnahme, um der Trauer Gesichter zu geben. Setzen Sie ein Zeichen und nehmen Sie an der Veranstaltung teil“, so die Organisatoren der Veranstaltung.