Presse-Mitteilungen

zurück

1000 Euro für bedürftige Kinder in Ruanda

[Erlensee, 23.08.19]

 

Die ""Lesperance Kinderhilfe e.V." erhielt für ihr bemerkenswertes Engagement für Jugendliche aus dem strukturschwachen, ländlichen Raum Ruandas eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung. Mit einer Landwirtschaftsschule in dem Bezirk Kigarama, Ruanda, setzt sich der Verein seit 2016 für die Ausbildung der Jugendlichen ein. Ziel ist es, den Heranwachsenden nach dem Schulabschluss eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Stiftungsbotschafterin Andrea Kaiser überreichte dem Vereinsgründerehepaar Kowoll die symbolischeSpendenurkunde unter Anwesenheit von Bürgermeister Stefan Erb.

.
Tausend Euro für ein Schulprojekt in Ruanda:  Andrea Kaiser (Town & Country Haus Stiftung), Paul und Edith Kowoll (L’Esperance Kinderhilfe e.V.) und rechts Bürgermeister Stefan Erb. Foto: Petra Behr