Presse-Mitteilungen

zurück

14 Büffel in Erlensee begrüßt

[Erlensee, 22.04.19]

 

Mit Spannung erwartet wurden sie am Samstagvormittag und nach einstündiger Fahrt kam endlich der Züchter aus dem Vogelsberg mit seinem Traktor und steuerte seinen silbernen Hänger samt neugierigen Büffeln rückwärts auf den Weg an den Weideswiesen in Erlensee. Filmreif war dann die Ankunft der 14 Wasserbüffel - 7 Büffel, 6 Kälber und 007, der vierjährige Zuchtbulle.

Rund 300 Besucher konnten bei schönstem Ausflugswetter ganz nah miterleben, wie die Vierbeiner erst zögerlich das Feuchtgebiet auf einem ersten Rundgang durch das hohe Gestrüpp erkundeten. Es dauerte aber nicht lange, da nahm die erste Büffeldame ein ausgiebiges Bad im Schlammtümpel und wälzte sich zur Freude der Kameraleute regionaler Print- und TV-Medien im kühlen Nass. Manche Tiere kratzten sich erst mal an robusten Baumstümpfen den Stallstaub vom Fell. Bis in den Herbst hinein sorgt die Herde für die Biotoppflege dieser Weideflächen. Wie ein kleines Volksfest wird jedes Jahr der Büffelauftrieb gefeiert. Mit dabei waren neben dem Züchter Veit Leinberger, Förster Günter Hunold, Wasserbüffelbeauftrage und Erste Stadträtin Birgit Behr auch Bürgermeister Stefan Erb. Sie alle durften am Ende der Veranstaltung den Pressevertretern von Radio und TV noch Rede und Antwort stehen.

Pünktlich angekommen ist die Büffelherde am Wochenende in Erlensee. Am Samstagvormittag wurde sie von der Wasserbüffelbeauftragten und Erste Stadträtin Birgit Behr aus dem Hänger in ihre Sommerresidenz entlassen. Viele Besucher nutzten den alljährlichen Büffelauftrieb wieder für einen Familienausflug auf den Weideswiesen.

zur Bildergalerie (Fotos: Petra Behr)