Presse-Mitteilungen

zurück

Erfolgreiche 1. Projektmesse: Bunte Welt in Erlensee – Aktiv Mitgestalten

[Erlensee, 12.04.19]

 

Bunt wie die Farbpalette eines Regenbogens ist die Vielfalt, die eine Gemeinschaft von Menschen innerhalb einer Kommune wie Erlensee sein kann. Präsentiert wurde diese Vielfalt in einer 1. Projektmesse im Bürgerhaus „Zum Neuen Löwen", zu der jüngst der Bürgerverein „Soziales Erlensee" unter der Leitung von Anita Losch nach Rückingen eingeladen hatte. Interessierte Bürger konnten vor Ort ihre Vorschläge einbringen. Bürgermeister Stefan Erb nahm einige Anregungen mit ins Rathaus.

Altes und Neues

Vorgestellt wurden schon bestehende Projekte und die Menschen, die sie mit ihren Ideen gestalten.

Auf großen Stellwänden mit bunten Plakaten und Fotocollagen konnten sich neugierige Besucher an diesem Tag ein Bild von den einzelnen Aktionen machen. Rund 100 Menschen verschiedenster Herkunft kamen in dieser Konstellation zum ersten Mal im Bürgerhaus zusammen.

Projekte wie – „Ehrenamt", „Demokratie leben", „Familienzentrum"," Gemeinwesenarbeit", „Jugend und Politik", „Jugendreporter-Team" (bestehend aus jungen, unbegleiteten Flüchtlingen) „Kultur macht stark" und „AG-Netzwerk" laufen bereits. „Wir haben hier in Erlensee schon Einiges auf die Beine gestellt, was auch Beachtung findet", erklärt Anita Losch, die diese erste Veranstaltung auch als eine Art Bürgerbeteiligungsmesse versteht, weshalb im Vorfeld interessierte Bürgerinnen und Bürger aus allen Bereichen eingeladen wurden. In kleinen Workshops konnten sich die Gäste gemeinsam mit den Macherinnen und Machern austauschen, neue Ideen entwickeln und weiterführen, um das Zusammenleben in einer Stadt wie Erlensee aktiv mitzugestalten.

Konkret wurde auch Bürgermeister Stefan Erb über bereits laufende Projekte am Arbeitstisch „Demokratie leben!" informiert. So wird z. B. der Theater-Workshop und der Workshop „Positive Kommunikation" vom Bund gefördert und seit Sommer 2018 von Alexandra Ihrig betreut. Die Aschaffenburgerin ist auch für die Gemeinwesenarbeit auf dem Römerspielplatz zuständig. Als Anregungen wurden ein Insektenhotel, mehr Sitzbänke in der Landschaft und ein Lauftreff mit Treffpunkt am Römerspielplatz von Erlenseer Bürgerinnen eingebracht.

Jugend will mitmischen

Ein aktuelles Thema brachte die Gruppe rund um Regisseur Torsten Stoll mit in die Runde: „Die Erwachsenen treffen Entscheidungen, die wir ausbaden müssen", hieß es bei der Projektvorstellung mit Blick auf die kontrovers diskutierten Schülerdemonstrationen. Junge Menschen, die noch nicht wählen dürfen, wünschen sich mehr Möglichkeiten der Beteiligung in politischen Gremien. Die Vorstellung eines Filmprojektes mit dem Titel „Verkehrte Welt", bei dem rund 200 Jugendliche verschiedenster Nationalitäten mitwirken, fand bei den Messebesuchern viel Beachtung. An „Freitagen für Väter" möchte die Gruppe „Familienzentrum" rund um die Kita An der Gende künftig Aktionen organisieren.

Nach der Gruppenarbeit konnten sich alle Teilnehmer samt Gästen am internationalen Buffett stärken, das die Frauen aus dem FamiFrauentreff vorbereitet hatten. Syrische Pizza oder Couscous-Salat mit pikanten Soßen fanden großes Lob, worüber sich die Köchinnen sichtlich freuten.

Viele Mitwirkende sorgten an diesem Samstag dafür, dass es ein gelungener und informativer Nachmittag für alle Beteiligten wurde. Professionell und humorvoll führte Moderator Joachim Letschert zusammen mit der Schauspielerin Adele Seibold (Theologin und Clownin Dr. Gisela Matthiae) die rund 100 Besucher durch das Programm.

zur Bildergalerie (Fotos: Petra Behr)